Culture Business Parc Ausstellung «Mycorrhiza Fascination» mit den Werken von Patricia Amweg-Ulmann

Die Kunstwerke von Patrica Amweg-Ulmann werden vom 01. Februar bis Ende Mai 2024 im Foyer des Business Parc zu besichtigen sein.

Die öffentliche Vernissage der Ausstellung «Mycorrhiza Fascination» von Patricia Amweg-Ulmann findet am
Donnerstag, 29. Februar, um 18.00 Uhr im Foyer des Business Parc statt.
Bitte anmelden bis am 20. Februar per E-Mail an admin@amweg-outsourcing.ch.

Die Ausstellung ist von anfangs Februar bis Ende Mai 2024 während der Bürozeiten von 8:00 bis 12:15 und 13:15 bis 17:00 Uhr zugänglich.

Der Business Parc bietet im Rahmen von «Culture Business Parc» Kulturschaffenden eine Plattform. Mit den Werken von Patricia Amweg-Ulmann findet bereits die fünfzehnte Kunstausstellung im Business Parc statt.

Über die Künstlerin
Patricia Amweg-Ulmann ist 1964 in Basel geboren, ist Absolventin der Visual Art School in Münchenstein und Mitglied der SGBK, Schweizerische Gesellschaft Bildender Künstlerinnen. Die Künstlerin widmet sich vor allem den Themen der Natur. Sie versucht, die uns vertrauten Betrachtungsweisen eines natürlichen Elementes zu verändern. Es ist ihr ein Anliegen auf unbekannte Phänomene oder nicht sichtbare Vorgänge in der Natur aufmerksam zu machen oder auch ganz einfach unsere Betrachtungsweise zu verändern. Die Künstlerin hat sich in letzter Zeit intensiv mit dem Thema der Mykorrhiza Pilze beschäftigt. Die Mykorrhiza Pilzfäden, die eine sehr wichtige ökologische Aufgabe im verborgenen Erdreich wahrnehmen und für uns meist unsichtbar sind, werden sichtbar gemacht.

Über das Projekt
„Bei meinen Recherchen und meinem Besuch in der WSL Birmensdorf habe ich erfahren, dass die Landwirtschaft den Mykorrhiza Pilz bereits einsetzt. Man verspricht sich zum Beispiel Ertrags- und Qualitätssteigerung im Gemüseanbau, denn der Pilz aktiviert das natürliche Bodenleben, verbessert Wurzel- und beschleunigt Sprosswachstum und erhöht die Resistenz gegenüber Schädlingen. Voraussetzung ist jedoch ein biologischer Anbau denn die diversen Pestizide und Fungizide zerstören den sensiblen Mykorrhiza Pilz. Auch unsere Wirtschaft hat diese Pilzfäden entdeckt. Die Produktion der Pilzfäden erfolgt völlig natürlich und der Einsatzbereich ist sehr vielfältig. Er erstreckt sich von Isolier- und Dämmplatten zu Verpackungsmaterialien bis hin zu Bodenbelägen, Möbeln oder Gebrauchsgegenständen (www.mycrobez.ch). Das Material ist kompostierbar, hat eine positive Ökobilanz und ist zu 100% biologisch abbaubar. ch bin überzeugt, wir werden noch viel hören über die Mykorrhiza Pilze, denn die Entwicklung der wirtschaftlichen Einsatzbereiche steckt erst noch in den Kinderschuhen. Da ist noch Luft nach oben.“

Ausstellung «Mycorrhiza Fascination» von Patricia Amweg-Ulmann

Dauer: 01.02. – 31.05.2024
Vernissage: 29.02.2024 um 18.00 Uhr
www.artamweg.ch
Anmeldung per Mail an: admin@amweg-outsourcing.ch